Die beiden Lehrter Kirchengemeinden haben ein besonderes Modell für Konfirmandenarbeit, die Flotte.
Es dauert gut 1 ¼ Jahre und soll den Konfirmanden dazu dienen, die Gemeinde, sich selbst und den christlichen Glauben genauer kennenzulernen.

Die Konfirmandenzeit ist in mehrere Blöcke aufgeteilt:

• Der Navigationskurs in den ersten drei Monaten dient zur Einführung in die grundlegenden Dinge des christlichen Glaubens. Außerdem können die Konfirmanden sich untereinander und auch die Teamer kennenlernen.

• In der 2. Phase findet ein Segeltörn für eine Woche auf dem IJsselmeer statt. Die Teilnahme an dieser Fahrt ist verpflichtend, da hier die meisten Unterrichtsstunden abgehalten werden.

• Das Konfi-Café lädt wöchentlich ein, bei Spiel, Spaß und BeSinnlichkeit vorbeizuschauen. Dieser Besuch ist freiwillig.

• In den Kurswochen wählt jeder Konfirmand mindestens 4 Seminare und nimmt an den Treffen des Navigationskurses bis zur Konfirmation teil.

• Zur Konfirmandenzeit gehören auch regelmäßige Gottesdienstbesuche (mind. 20 Gottesdienste an Sonn- und Feiertagen plus 10 Sondergottesdienste, wie Mittwochsruhe, Kindergottesdienste, Passionsandachten, Trauungen, Taufen, Konfi-Café-Andachten etc.)

Weitere Infos über die Flotte mit Kursprogramm, Fotos und vielem mehr gibt es hier

Die nächsten Termine

Herrnhuter Losung:

9. Sonntag nach Trinitatis
Wer ist dem HERRN gleich, unserem Gott, der hoch droben thront, der tief hinunterschaut auf Himmel und Erde! Der aus dem Staub den Geringen aufrichtet.
Jesus Christus, der in göttlicher Gestalt war, hielt es nicht für einen Raub, Gott gleich zu sein, sondern entäußerte sich selbst und nahm Knechtsgestalt an, ward den Menschen gleich.